Jahresbericht 2016

Claudia, David, Hermes Floyd-Atlas,
Sophia-Penelope und Lilly-Josephine

Für David und Claudia bedeutet Familie vor allem Zusammensein. Und  Hermes ergänzt: Gemeinsame Sachen erleben die Spass machen wie Musik hören, Tanzen und dabei viel Lachen. In der Familie hilft man einander und es ist wichtig, dass es auch Raum zum Streiten und Trösten gibt. 

Das besondere an ihrer Familie, so sagt Hermes, ist, dass er zwei Väter (seinen leiblichen und David) und dadurch eine grosse Verwandtschaft hat. Zudem wachsen er und seine Geschwister zweisprachig auf, da Claudia holländische Wurzeln hat und diese nicht nur sprachlich sondern auch kulturell weitergibt. Und David fügt ergänzend hinzu, dass sie als Patchwork-Familie drei verschiedene Nachnamen unter einem Dach vereinen. Dies ist heute mit den moderneren Gesetzen sicher einfacher zu vereinbaren als noch vor 10-20 Jahren. Auch dass Claudia wie auch David Teilzeit arbeiten und gemeinsam zu den Kindern schauen ist für sie eine dankbare Auflockerung der traditionellen Sichtweisen. Und in ihrem Umfeld ist bemerkbar, dass es viele kulturell-gemischte Familienformen gibt, was sie als Bereicherung erleben.

Für die nächsten Dekaden wünschen sie sich eine massiv günstigere Kinderbetreuung bzw. eine fairere Verteilung von Subventionen. Und auch die Gleichberechtigung von Teilzeitarbeit für Männer sowie ein längerer Vaterschaftsurlaub soll sich ruhig mit Siebenmeilenstiefeln entwickeln. 

 

Claudia (40), David (38), Hermes Floyd-Atlas (8), Sophia-Penelope (1) und Lilly-Josephine (1)

Seite Drucken